Public Policy und Evaluation

Der Fachbereich «Public Policy und Evaluation» verfolgt in Forschung, Lehre und Kompetenzen zwei Hauptziele.

In der vergleichenden Public Policy-Analyse konzentrieren wir uns auf Politikfelder und politische Institutionen. Politikexpertinnen und  experten teilen die Ansicht, dass die politischen Akteure in jedem dieser Bereiche unterschiedliche politische Bedingungen vorfinden, um politische Entscheidungen zu treffen. Wir nennen diese Unterschiede Policy Attributes. Sie beeinflussen die Art und Weise, wie die Akteure ihre Politik wahrnehmen, annehmen und gestalten. Unsere Arbeit zielt daher auf die Beantwortung der Frage ab, wie unterschiedliche Policy Attributes den Entscheidungsprozess beeinflussen. Zuvor konzentrierte sich unsere Forschung darauf, wie politische Eigenschaften (Policy Attributes) die parlamentarische Kontrolle in der politischen Welt beeinflussen.

In der Politikevaluation konzentriert sich unsere Forschung auf die Rolle von Politikevaluierungen im politischen System. Dabei werden staatliche Massnahmen nach den Kriterien Effektivität, Effizienz und Zweckmässigkeit bewertet. Dabei hat sich die Politikevaluation als eigenständige Disziplin etabliert. In der Schweiz sind solche Evaluationen zunehmend institutionalisiert und haben einen wichtigen Stellenwert in der Gestaltung politischer Massnahmen erlangt. Das Hauptziel unseres Fachbereichs liegt darin, zu verstehen, wie und wann Evaluationen den politischen Prozess beeinflussen können. Bisher haben wir untersucht, aus welchen Gründen Parlamentarierinnen und Parlamentarier Politikevaluationen beantragen.

Folge uns:        

Bereichsleitung

Prof_pirmin-bundi_HD.jpg

Prof. Pirmin Bundi
+41 21 692 69 02
Pirmin.Bundi@unil.ch

Teilen:
Rue de la Mouline 28 - CH-1022 Chavannes-près-Renens
Schweiz
Tél. +41 21 692 68 00
Fax +41 21 692 68 09