CAS in vergleichender Politikanalyse

Thema

Erfolgsfaktoren für Umsetzungsprozesse

Öffentliche Politiken (Public Policies) umfassen die Gesamtheit der Entscheidungen und Massnahmen, die von politisch-administrativen Akteuren in konzertierter Weise getroffen werden, um ein öffentliches Problem zu lösen. Die Politikanalyse will erklären, wie diese Programme und Strategien entwickelt und umgesetzt werden, und ihre Auswirkungen auf die Zielgruppen und die Betroffenen des jeweiligen öffentlichen Problems ermitteln.

Zu den Schwierigkeiten der staatlichen und privaten Akteure, die mit der Umsetzung von öffentlichen Politiken betraut sind, gehört die Entwicklung intelligenter Strategien, mit denen die diversen Formen des Widerstands gegen die Umsetzung dieser Politiken verhindert oder zumindest verringert werden können. Häufig sind solche Gegenreaktionen beispielsweise im Zusammenhang mit der Umsetzung von Infrastrukturprojekten (z. B. Windpark, Asylbewerberzentrum, Verkehrs- oder Militärinfrastrukturen), Umweltregulierungen (z. B. Sanierungsanordnungen, Verpflichtung zum ökologischen Ausgleich), Sozialhilfeprogrammen (z. B. Rechtsstreitigkeiten betreffend IV, Krankenversicherung, Wohnraumförderung oder Unterstützung von Migranten und Flüchtlingen), Schulreformen (z. B. HarmoS, Ecole vaudoise en mutation EVM) oder auch von Veranlagungsverfügungen (z. B. Rekurs gegen Veranlagungsverfügung, Steuerbetrug).

Die Anwendung solcher Strategien erfordert eine sehr genaue Kenntnis der an den Umsetzungsprozessen beteiligten Akteure, der Regeln, der Verfahren und der politisch-administrativen Vereinbarungen, die eine mehr oder weniger partizipative Durchführung der Projekte ermöglichen, sowie der Massnahmenpläne, mit denen Entscheidungen über die konkrete Umsetzung dieser Politiken vor Ort vorbereitet werden. Diese Lehrveranstaltung will die Analyseinstrumente zur Verfügung stellen, um die Voraussetzungen für einen Erfolg oder auch die Gründe für eine Blockade oder gar ein Scheitern der Umsetzung von öffentlichen Politiken in der Schweiz ermitteln und umfassend verstehen zu können.

Ziel

  • Vertiefte Kenntnisse über die Elemente einer öffentlichen Politik vermitteln, insbesondere über die Etappen und Produkte der öffentlichen Politik (Agenda-Setting, Programmplanung, Umsetzung und Evaluation), Kausalitätsmodell(e), Akteure, institutionelle Regeln und Handlungsressourcen
  • Detailliertes Wissen über Verfahren, Techniken, Instrumente und Strategien zur Umsetzung von Sektoralpolitiken in verschiedenen Kantonen und Gemeinden erwerben
  • Erfolgsbedingungen ebenso wie Faktoren ermitteln, die zu einer Blockade oder zum Scheitern von Prozessen zur Umsetzung einer öffentlichen Politik führen
  • Die Fähigkeit zur Entwicklung alternativer, innovativer und wirksamer Strategien zur Umsetzung einer öffentlichen Politik erwerben
  • Den vergleichenden Ansatz zwischen Sektoralpolitiken und/oder institutionellen Räumen (Staaten, Kantone, Gemeinden) praktisch beherrschen

Zielpublikum

  • Dieser Kurs richtet sich an alle, die an der Gestaltung und Umsetzung von öffentlichen Politiken beteiligt sind:
  • Politische Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger
  • Mitglieder von Bundes-, Kantons- und Gemeindeverwaltungen
  • Mitglieder von privaten Organisationen (Stiftungen, Verbände, NRO), die bei der Umsetzung von öffentlichen Programmen konsultiert werden oder die im Rahmen der Delegation von öffentlichen Aufgaben für deren Umsetzung zuständig sind
  • Mitglieder von Interessenvertretungen oder Think Tanks, die an der Entwicklung öffentlicher Politiken beteiligt sind
  • Absolventinnen und Absolventen des MAS für öffentliche Verwaltung (MPA)

Informationen

Folgen Sie uns:        

Kontakt

Verantwortung
Prof. Stéphane Nahrath
+41 21 692 69 40
Stephane.Nahrath@unil.ch

Studiensekretariat
Sandra.felix@unil.ch
+41 21 692 68 13

Teilen:
Rue de la Mouline 28 - CH-1022 Chavannes-près-Renens
Schweiz
Tél. +41 21 692 68 00
Fax +41 21 692 68 09